24 Kasım 2020

Sexuall Healing^^

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Sexuall Healing^^Wir sind mit Marc und Pia um 10:30 Uhr bei ihnen verabredet,da wir die Eltern zum Hochzeitstag mit einem Frühstück bei Ihnen mit dem engsten Familienkreis überraschen wollten.Um kurz nach 10 rief Pia an und erzählte uns das ihr Mann krank im Bett liegt und nicht mit rauf kommen kann zu den Eltern aber sie mit der Kleinen dennoch rauf kommt. Wir sind zwar enttäuscht aber gegen eine Erkrankung kann keiner was machen.Also gehen trotzdem wie vereinbart rüber und müssen den kranken Marc alleine lassen.Die Eltern waren sehr überrascht und freuten sich,vorallem da wir 4 Ihnen einen Gutschein für ihr Lieblingsrestaurant zusammen geschenkt hatten,indem sie schon länger nicht mehr waren. Nach dem Frühstück fuhren die Eltern nach Holland rüber um sich neuen Kaffee zu holen.Im Anschluss,so erklärte mein Schwiegervater,wollte er mit ihr dorthin fahren,da es dort immer herrlich kühl war durch den Wald und dem großen Teich mit Bach der drumherum lag. Er bat uns auf ein Päckchen bei Ihnen zu warten,das seine Frau dringend erwartete und an dem Tag kommen sollte. Da wir nichts weiter vor hatten, stimmten wir zu.Von Pia bekamen wir auch noch einen Autrag,bevor sie mit ihrer Tochter ging:“ Könnt ihr ab und zu mal nach meinem Mann sehen?Die Kleine ist auf einem Geburtstag eingeladen und ich muss die Aufsicht mit machen.“Als sie alle verschwunden waren,spielten wir ein wenig Karten,um uns die Zeit zu vertreiben. Mittlerweile war Nachmittag,die Sonne knallte wie immer um die Zeit voll auf den Garten und somit auch in die Wohnzimmerfenster der Wohnungen von den Eltern und dem Erkrankten.Pia hatte mir gesagt das ich nach unten gehen sollte um die Terrassentüre zu schließen,die sie offen ließ mit Fliegengitter dran,soweit eines der angesagten Unwetter kam. Als es grollte,ging ich mit deinem Schlüssel runter,ich klopfte vorher nicht,denn schließlich lag er schlafend im Bett.Zumindest hatte das meine Schwägerin so gesagt. Ich stand vor der Türe,hörte kurz mit Ohr an der Türe gedrückt,ob ich ihn hörte.Nichts,also ging ich rein. Ich hörte,als ich die Türe schloss, das er irgendwie seltsam am stöhnen war. Ich machte mir Sorgen,schließlich hätte mein Schwager ja Fieber bekommen können. Ich ging eilig durch zum Schlafzimmer,und staunte nicht schlecht,als ich sah das er nicht wegen seiner Erkältung mit dazugekommenen Fieber, stöhnte. Er lag nackt auf dem Bett,die Wolldecke lag halb über den Beinen.Er hatte seinen Schwanz in der Hand,kraulte sich die Nüsse und sah sich einen Porno an. Er bemerkte mich wohl nicht,machte fleißig weiter. Der Anblick war einfach heiß. Sein Body war angespannt,seine Oberarme ebenso.Der Sixpack meines Schwagers zuckte immer wieder kurz.Er wichste ihn sich ganz langsam,leckte seine Finger an und verteilte es an seinem Schwanz.Sein Teil war groß und gerade. Seine Hand wanderte von seinen Eiern über seinen Body und wieder im selben langsamen Tempo zurück.Sein Blick war stur auf den Fernseher gerichtet,dennoch sah man an den markanten Gesichtszügen meines Schwagers,das es zwischen Genuss und verkrampft wechselte. Die Sonne schien ein wenig auf ihn,hob seinen sexy Body der leicht verschwitzt war, noch mehr hervor. Er griff neben sich,suchte das Bettlaken ab.Doch seine Hand war nicht nah genug dran um an die Gleitgeflasche zu kommen die auf dem Bett lag. Meine Fotze reagierte mit wildem Zucken der Perle,ich spürte wie meine Schamlippen sehr fest vor Geilheit wurden und sie augenblicklich feucht war. Er drehte den Kopf zur Seite,ich dachte das er mich nun bemerken würde,doch sein Augen waren nur auf der Suche nach der Tube Gleitgel. Mir wurde immer heißer,ich war tierisch geil von dem Anblick dieses scharfen Mannes,der sich geil am Schwanz spielte und einen Porno dabei sah.Kurz sah ich zum Bidschirm,erkannte einen Cuckoldfilm mit durchtrainierten Männern und einer sexy Blondine,die sich gerade beide Teile in ihre Fotze schieben lies.Ich grinste,denn der Film war eindeutig von X-Hamster gezogen.Ich wußte es, da ich denselben erst vor kurzer Zeit gezogen hatte. Ich sah wieder zu ihm,er hatte seinen Schwanz ganz unten gepackt leckte sich an seinen Finger der anderen Hand und verteilte es an seiner Kuppe.Er griff um sie,wichste nur oben und stöhnte leicht auf.Ich schluckte,spürte wie meine Fotze immer nasser wurde. Der Ton das Films war ziemlich leise,man konnte gerade so hören das die Blondine mit heißen Kurven, noch fester gevögelt werden wollte. Marc packte seinen Wahnsinns Schwanz nun mit beiden Händen und wurde schneller beim wichsen. Er stöhnte leise und unregelmäßig,schloss immer wieder kurz seine Augen und drückte seinen Unterleib nach oben.Sein Oberkörper verspannte sich,als er sich nach vorne beugte und auf seine Knie ging. Marc ließ sich komplett fallen, noch immer sah er mich nicht nur einen Meter neben sich stehen.Er kniete mit leicht gespreizten Beinen auf dem Bett,hatte seinen verdammt großen geilen Schwanz in der Hand und massierte sich feste die prallen,glatt rasierten Eier. Er atmete immer sivas escort schwerer,sein scharfer Body zuckte dadurch leicht mit. Wieder stöhnte er auf,wieder musste ich schlucken.Meine Fotze war am toben,ich wollte ihn einfach nur in mir haben. Die beiden Männer in dem Film stöhnten hörbar,ich sah hin.Die muskolösen Kerle spritzen soeben in der Fotze der Schlampe ab. Ich sah wieder zum stöhnenden Marc,sein schnelles wichsen wurde langsamer und ich sah wie er eine Menge Sperma aus seinem großen harten Schwanz schoss. Mein Herz hämmerte wie verrückt,ich war nevös, doch noch viel geiler von dieser Show,die mein Schwager mir ohne sein Wissen geboten hatte. Ich hätte spätestens jetzt in diesem Moment besser gehen sollen,doch ich war wie versteinert.Ich bewegte mich nicht einen Millimeter von der Stelle. Er zuckte als sein Orgasmus vorbei war,wichste ihn immer noch ganz leicht und sehr langsam. Er war total verschwitzt und außer Atem,frisch abgespritzt hockte er auf dem Bett und grinste fett. Die nächste Szene spielte an,Marc´s Blick wich nicht vom Fernseher,doch er ließ sich wieder absinken und saß mit dem Hintern zwischen seinen Beinen. Er hob seine Hand und leckte sein Sperma von ihr. Sein Schwanz war weiterhin sichtbar geil und er dachte nicht ans aufhören. Marc griff in die andere Richtung neben sich und fummelte nach einer Kippe,die er sich dann anmachte und sich wieder hinlegte.Erneut fing er an seine Eier zu massieren und über sein Teil zu streicheln. Ich war nicht sicher was ich tuen sollte,auf mich aufmerksam machen,zu ihm gehen und sein frischabgespritzen Schwanz lutschen oder doch besser verschwinden. Ich wußte das ich mich für das letztere entscheiden musste,war im Begriff mich umzudrehen und leise zu gehen,als plötzlich eine Katze auf das Bett neben ihm sprang. Er erschreckte sich und sah zu ihr. Nun hatte er mich entdeckt. Er zuckte zusammen und versteckte seinen harten Schwanz. „ Was machst du denn hier?“,frug er mich entsetzt und ertappt. Ich konnte keinen Ton rausbringen,mein Mund und mein Hals waren eine trocken. Ich stand da und versuchte etwas zu sagen.Wir beide waren eindeutig peinlich berührt. „ Wielange stehst du denn schon da?!“,fragte er laut und aufgebracht. Die Frau im Porno stöhnte quietchend auf ,Marc´s Augen wurden noch größer und er schluckte als er nach der Fernbedinung suchte,sie fand und den Bildschirm ausmachte.Er starrte mich an,seine Augen glühten. Ich wollte abhauen,doch meine höllisch notgeile Fotze übernahm die Kontrolle. Ich ging zu ihm ran,sah auf seinen Schwanz,den er versuchte zu verstecken. Er war im Begriff einzuschlafen,doch das konnte ich nicht zulassen. Ich kletterte auf´s Bett,schob seine Hand von dem Gigantischen Schwanz meines Schwagers und leckte sofort an ihm. Kurz wollte er Einwände erheben,doch als ich meine Hose mit einer Hand vom meinem im String bekleideten Hintern zog,wurde er still. Sein Schwanz war äußerst schnell wieder auf Hochtouren,ich verschlang ihn mit tierischer Geilheit. „ Nicht so wild…“,sagte mein Schwager und hielt mich an der Schulter fest. Über seinen Schwanz leckend,drehte ich den Kopf und sah ihn an. Er hatte die Augen geschlossen,genoss ganz leise stöhnend meine Zunge an seinen großen Schwanz. Ich ließ von ihm ab und striff meine Hose von meinen Füßen weg,kletterte auf ihn und drückte meine Fotze mit dem hauchdünnen String auf sein Teil. Er sah mich mit großen Augen an.“ Geht es dir besser?“,fragte ich mit geiler,leiser Stimme. „ Besser?“, er sah mich fragend an.“ Ja,besser. Du bist doch so krank…“,mir war jetzt klar,das er es nur gesagt hatte um alleine zu sein. Er grinste:“ Ne noch nicht wirklich…“. „ Oh… du Armer…“ ,sagte ich leise. Sein Blick wurder geiler,er packte an meine nackten Arschbacken und bewegte mich vor und zurück,rieb sich selbst meine Fotze über den steinharten Schwanz,der immer geiler wurde an ihr. Ich war saugeil,meine Fotze war im Begriff durch seinen harten fetten Schwanz an ihr reibend zu kommen. Ich krallte mich in seinen Oberarmmuskeln fest,sah ihm dabei in die Augen und stöhnte leise. „ Komm,du Hure!“,zischte er mich an.Ich bewegte mich nun selbstständig an seinem Schwanz,stoppte kurz und hob leicht den Unterleib an,zog den String zur Seite und drückte meine geschwollenen Perle wieder an ihn,bewegte mich schnell und kam an seinem Schwanz gepresst heftig. Er zog mich zu sich runter und küsste mich fordernd und geil. Ich drückte mich an seiner Brust von ihm weg,rutschte mit meiner Orgasmusnassen Fotze ein Stück vor,hob den Hintern an und schob mir mit einer Rückwärtsbewegung seinen großen Schwanz in die Fotze,wobei ich langgezogen mitstöhnte. Ich bewegte mich langsam mit der Hüfte,leicht kreisend,genoss den nackten Schwanz meines heißen Schwagers in mir. „ Du weißt das ich gerade gespritzt hab?“,fragte er und hielt mich stoppend an der Hüfte fest. Ich griff seine Hände und sah ihn lächelnd an.“ Das ist mir Scheiß egal… Ich will deinen Schwanz Marc.“,sagte ich und machte weiter,schneller und fester escort sivas ritt ich auf ihn.Er winkelte die Beine an,hob meinen Hintern ein Stück und hielt mich fest.Mit festen Stößen vögelte er mich auf ihn sitzend,meine Fotze zog sich immer mehr zusammen,pulsierte für mich spürbar an seinen mächtigen Teil.Ich richtete mich auf und griff nach hinten,massierte seine glatten Eier. Marc´s Stöße wurden wilder, trieben mir die pure Geilheit in die Fotze.“ Runter…“,sagte er und zog seinen geilen Schwanz aus mir. Ich war mega scharf auf meinen Schwager,wollte noch nicht aufhören. Ich schwang mein Bein über ihn weg,drehte mich um und rutschte etwas nach hinten.Ich nahm die 69.er Position ein und lutschte wild an seinem fetten Schwanz.Er zog mich noch ein Stückchen zurück,damit er mich lecken konnte. Ich wichste und lutschte seinen mega geilen Schwanz,wurde mit dem saugen und gleichzeitigem Zungenspiel von Marc an meiner Perle,immer fester im Griff und gieriger beim Blasen. Mit breiter Zunge leckte er an meinem nassen Loch,spitze sie ,schob sie rein und bewegte sie schnell. Mit Schwanz im Mund stöhnte ich, seine enorme Geilheit ließ er an meiner heißen Fotze aus. Ruckartig richtete ich mich auf,drückte ihm meine Fotze fester auf sein Gesicht,bewegte mich schneller werdend an seiner Zunge.Er knetete feste meine Titten, ich öffnete die Augen und sah uns beide im Spiegel.Sein Schwanz zuckte als er mich zum Orgasmus geleckt hatte. Ich stieg von ihm ab,kletterte zurück zu seinen zuckenden großen Schwanz und setzte mich falschrum auf ihn.Ich beobachtete im Spiegelbild wie geil es aussah,als sein Wahnsinns Schwanz langsam in mich rutschte.Ich stütze mich auf seiner Brust,reitete erstmal langsam seinen Schwanz, Mich geilte es noch mehr auf,dabei zuzusehen,wie er immer wieder komplett in mir verschwand.Ich ließ sein Teil aus mir gleiten,langsam wichste ich ihn dicht vor meiner Fotze,kraulte seine Eier.Ich drückte ihn an meine Fotze,rieb über seine ganze Länge mit ihr an ihm.Es war ein Mega heißer Anblick,sein großer und fetter Schwanz zwischen meinen Schamlippen,mit flacher Hand hielt ich ihn gegen sie gedrückt. Marc spielte an meinen Nippeln,knetete feste meine Titten mit einer Hand,die andere war an meiner Leiste gelegt.Meine Perle schwoll noch mehr an,ich streichte meine Fotze fester an ihm gedrückt,wurde langsamer. Ich liebte das Gefühl seines mächtigen Schwanzes an ihr,blieb mit meiner Perle an seiner Kuppe,rieb sie schneller nur an ihr. Ich sah im Spiegel wie seine Eier sich zusammenzogen,er stöhnte leise kurz auf.Ich wichste ihn während ich mich weiter an seiner Kuppe rieb. Er begann sich zu bewegen,weshalb ich meinen Unterleib still hielt. Ich kam explosionsartig,drückte mir dabei seinen heißen Schwanz in die Fotze und ritt ihn feste ab. Mein Schwager hielt mich an den Hüften fest,half mir feste auf seinen Schwanz zu reiten. Ich stoppte den heftigen Ritt auf ihm,sah im Spiegel sein Gesicht. Marc drückte mich von sich runter,warf mich neben sich auf den Bauch und legte seinen Schwanz zwischen meine nackten Arschbacken. Nun störte mein dunkler String,er zog mir runter,und meinen Hintern ein Stück hoch. Er legte erneut sein geiles Teil zwischen ihm und bewegte sich ganz ruhig.Marc´s Schwanz an meinen Loch war unbeschreiblich geil,durch meinen Fotzensaft war es feucht genug damit er ein wenig spielen konnte. Ich drehte meinen Oberkörper etwas um ihn ansehen zu können.Er starrte mit heißem Blick und leicht geöffneten Mund auf meinen Hintern,atmete etwas lauter,fast stöhnend,dabei.„ Wow…echt geil!“,du standest in der Türe vom Schlafzimmer,sahst mit fetter Beule in der Hose auf unser Schauspiel.Ich hatte den Schlüssel von außen auf der Türe stecken lassen,es war normal für uns da wir alle wussten das niemand den Schlüssel abziehen würde.Marc sah dich erschrocken an und zog sich zurück. Er setze sich hin,versteckte seinen Prachtvollen Schwanz. „ Alter,keep cool. Alles gut.“,sagtest du und kamst auf uns zu. „ Wie jetzt?Du rastest nicht aus?“,fragte er ziemlich erstaunt. Wir beide grinsten uns an.Ich streckte die Hand nach dir aus,griff deine und zog dich dicht ans Bett.Ich ließ deinen mega harten Schwanz aus der Hose frei. Ich lutschte sofort an ihm,verschlang ihn komplett. Noch immer lag ich auf dem Bauch,mein Oberkörper war leicht aufgerichtet,gestützt von einem Arm. Marc sagte keinen Ton mehr,sah zu und nach wenigen Minuten hatte auch er wieder seinen Schwanz in der Hand. Du drücktest mich weg von deinem heißen Schwanz: „ Mach bei ihm weiter.“,fordertest du mich auf. Ich grinste dich an,sah zu Marc rüber und rutschte zu ihm hin,leckte ihm an den prallen Eiern und löste seine Hand mit meiner ab. Meine Fotze war so geil als wenn ich nicht schon auf meine Kosten gekommen wäre. Ich hob meinen Hintern an,spreizte die Beine,damit du auf sie sehen konntest.Marc ließ sich endlich wieder fallen,meine Hand striff über seine Bodymuskeln,was mich weiter aufgeilte. Ich hörte das du aus der Hose stiegst,kurz drauf warst du sivas escort bayan hinter mir und lecktest meine frischgefickte Fotze. Ich stöhnte mit den Eiern von meinem Schwager im Mund,griff nach hinten zu deinem Kopf und tippte dich an.Als du stopptest zeigte ich dir mit einer Fngerbewegung das du zu mir kommen solltest. Ich war mir sicher das er es zulässt.Gemeinsam verwöhnten wir ihn am Schwanz und den Eiern,wechselten uns gekonnt ab beim lutschen. Ich zog mich kurz zurück,beobachtete wie du seinen riesigen Schwanz in voller Größe lutschtest,jeder Centimeter war in deinem Mund verschwunden.Dein Halbbruder stöhnte auf dabei und meine Perle zuckte wie wild. Marc sah mich an,griff meinen Hand und zog mich zu sich,ich stieg auf sein Gesicht und holte mir einen Orgasmus durch die könnenden Zunge meines Schwagers. Er wollte weiter machen,doch der Überreiz meiner Perle ließ es nicht zu und ich krabbelte von ihm runter,wieder zurück zu dir und nahm dir seinen Schwanz weg. Ich schnappte mir deinen zuckenden Schwanz und wichste ihn,spuckte kurz auf ihn und lutschte weiter an Marc´s heißem Teil. Ich zuckte zusammen als du meine Fotze ohne Vorwarnung kurz fingertest.Du hocktest dich hinter mich und schobst mir deinen steinharten Schwanz in die Fotze,feste Stöße mit hartem Griff um meine Taile ließen mich laut aufstöhnen.Du drücktest meinen Kopf zurück an seinen Schwanz,den ich wild und hart lutschte und wichste. Da ich halbseitlich neben Marc war konnte ich wieder alles im Spiegel sehen.Dein Blick war voller scharfer Geilheit,Marc genoss mit ebenso extrem geilen Augen. Du liest mich zweimal kommen,zogst ihn raus und liest dich rückwärts auf Bett fallen.Marc drückte mich weg als er sich aufrichtete und mich neben dich auf den Rücken drückte. Er hielt meine Beine nach oben hin gespreizt,leckte meine nasse Fotze gierig. Sein sexy Hintern war nach oben gestreckt,seine Eier waren im Spiegelbild erkennbar,sie waren sehr zusammengezogen und bereit für den nächsten Schuss.“ Fick mich“,flehte ich ihn an. Er sah leckend zu mir rauf,seine Augen brannten vor Geilheit.Feste saugte er nochmal an ihr,ließ sie genauso schnell wieder frei wie er begonnen hatte an ihr und richtete sich auf.Er schlug mit hartem Schwanz auf sie und gab ihn mir ganz langsam.Dennoch ging ich ab,war wie im Rausch durch seinen Wahnsinns Schwanz.Noch immer hielt er meine Beine nach oben fest,er wurde schneller und fester,ich kam explosionsartig,krallte mich im Laken und griff feste deinen Schwanz.Ich war so nass,dass Marc´s heißes Teil raus rutschte und auf ihr lag.Du packtest ihn sofort und hieltest ihn auf ihr fest,er fickte weiter,drückte meine Beine zusammen.Sein Schwanz lag genau auf meiner Perle,zwischen meinen festen Schamlippen gepresst,deine Hand war überflüssig geworden,knetete jetzt an meinen Titten.Ich wichste weiter deinen Schwanz,wurde lauter als ich wieder näher an den Höhepunkt kam. Schnell warst du mit deinem Betonharten Teil bei mir oben und drücktest ihn mir tief in den Mund.Marc wurde langsamer,breitet meine Beine wieder kurz um sich neue Nässe zu von ihr zu holen,und machte dann weiter mit dem Spiel an ihr. Ich hörte das er bald soweit war,ließ deinen Schwanz frei und sah ihn an. Du spucktest auf seinen Schwanz,deiner zuckte wild neben meinem Gesicht.Ich wichste ihn wieder. Marc stöhnte,schloss die Augen und wurde langsamer reibend zwischen meinen Schamlippen.Sein riesiger Schwanz schoss los und ich bewegte meinen Unterleib so,das sein Schwanz in meine Fotze rutschte und er den Rest seines heißen Spermas in mir verteilte.Er fickte mich sehr feste und schnell. Er stöhnte laut: „ Du dreckige Schlampe!“ Sein Orgasmus war vorbei,er öffnete die Augen,grinste uns an. Du drücktest ihn weg,nahmst seine Position ein und vögeltest wie besessen meine vollgespritze Fotze. Ich kam heftig durch deine extrem harten Stöße in meine nuttige Fotze,du packtest meine Titte,gabst mir eine bestimmende Ohrfeige ins Gesicht. Du nahmst meine Beine und drücktest sie mit deinen Oberarmen nach unten zu mir hin.Meine willige Fotze war mega nass vom Sperma deines Bruders in mir.Von oben herab vögelstest du tief und feste,deine Stöße wurden immer härter und langsamer. Dein Blick in meine Augen war hochgradig geil,du schlosst deine Augen und knalltest mir deinen geilen geladenen Schwanz ein letztes Mal sehr feste in die Fotze als du deine vollen Eier in meiner Spermagefüllten Fotze entleertest. Du zogst ihn raus,ließt dich nach hinten fallen,meine Beine waren wieder frei und sanken mit nach unten.Du sahst mich an,schlugst feste auf meine Fotze aus der euer Sperma lief. „ Kleine verhurte Fotze“,sagtest du dabei und grinstest deinen Bruder an. Wir lagen noch eine ganze Weile zu dritt im Bett,reizten uns hier und da ein wenig.Wir hörten das es oben klingelte.“ Oh Scheiße! Das Paket für Mutter!“ sagtest du und sprangst aus dem Bett,zogst dir was über und spurtetest aus dem nach versauten Sex reichendem Raum. Ich sah Marc an: „ Und?“-“Was und?“,fragte er beschämt grinsend. „ Na geht es dir jetzt besser?“,lächelte ich ihn aufgegeilt an.“ Oh ja… viel besser.“ -“ Tja,guter Sex hat wohl doch heilende Kräfte.“,zwinkerte ich ich an und rutschte vom Bett runter. Er lachte:“ Ja genau: Sexuall Healing…“.ENDE

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort ankara escort sakarya escort sakarya escort ısparta escort trabzon escort ardahan escort balıkesir escort kayseri escort edirne escort çorlu escort kastamonu escort ığdır escort konya escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort bahis kaçak bahis güvenilir bahis bahis siteleri güvenilir bahis bahis siteleri görükle escort sakarya escort sakarya escort eryaman escort kıbrıs escort eskişehir escort fethiye escort gaziemir escort giresun escort gümüşhane escort güngören escort hatay escort iskenderun escort mobil porno webmaster forum serdivan travesti izmir escort bayan