26 Kasım 2020

Im Fitnessstudio

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Im Fitnessstudio?Nach ein paar Tagen traf ich Silvia im Fitnessstudio. Ich wusste, dass sie dort oft trainiert. Ich war noch nicht oft dort und vor allem nicht regelmäßig. Aber heute war es soweit. Es musste wieder so kommen. Auch diesmal war es kein Zufall. Ich sah Silvia schon von weitem, sie war auf einem Laufband und joggte mit den Kopfhörern auf den Ohren.Ich beobachtete sie von der Seite und wurde sofort feucht. Ich musste aufpassen, dass man in meinen engen Jogginghosen nichts sah. Silvia schwitzte und ihre zu einem Pferdeschwanz zusammengebundenen Haare flatterten im Rhythmus ihrer Schritte hin und her. Sie trug ein ärmelloses Top, welches ihre vor Schweiß glänzenden Arme und wie immer ihre Brüste sehr schön abzeichneten. Das waren aber auch zwei unheimlich schöne und geile Brocken, dachte ich mir und fühlte ein verlangendes Kribbeln in meinem Unterleib.Ich machte meine Übungen an der Sprossenwand und fixierte die geile, gleichaltrige Göre mit meinen Blicken. Am liebsten wäre ich über sie hergefallen. vor all den Leuten hier. Es wäre mir egal gewesen, was sie gedacht und gesagt hätten. Als sie abbremste und ihre Übung beendete, ging ich sofort auf sie zu.Inzwischen war auch ich nass vom Schweiss und meine Kleider hatten entsprechend überall Flecken.Ich nahm karaman escort Silvia an der Hand und zerrte sie so unauffällig es ging in die Garderobe. Sie wehrte sich nicht. Ich fühlte, dass auch sie sich freute, mich zu treffen und dass ich mich so selbstsicher gab. Bereitwillig trabte sie hinter mir her. Wir wussten beide, dass wir es jetzt wollten. Ich war spitz bis über beide Ohren und wusste, Silvia wollte es auch.Wir gingen stracks in die Garderobe und ich schloss die Tür hinter uns. Es waren nur wenige Frauen im Studio, Falls jemand herein wollte, mussten wir halt kurz unterbrechen, wenn wir denn konnten.Sofort umarmten und küssten wir uns. “Silvia,” keuchte ich. “ich habe dich vermisst… ich bin extrem geil auf dich… ich habe dich beobachtet und bin schon ganz feucht geworden!””Dann lass es uns machen.” antwortete das kleine Flittchen hemmungslos und klatschte mir beide Hände auf meinen Arsch. Auffordernd zog sie mich an sich und drückte ihren Unterleib gegen meinen. Sie blickte mich dabei mit ihren blauen Augen dermaßen lüstern an, dass ich nicht anders konnte. Ich schob mir meine Hose inkl. Slip mit einem ruck zu den Füssen runter, setzte mich auf eine Bank und zog Silvia auf meinen Schoss. Wieder küssten wir uns so intensiv, dass ich mehrmals escort karaman Luft holen musste. Unsere Zungen drangen tief in den Mund der anderen vor und umgarnten sich energisch.?Ich hob ihr Top an und befreite sie von ihrem Sport-BH. Die brüste sprangen mich richtiggehend an und die Nippel luden mich ein, sie zu küssen und zu lecken.?Silvia drückte mir ihre Oberweite fast ins Gesicht. Ich konnte nicht anders und sog die Nippel in meinen Mund und biss mit den Zähnen drauf. Silvia schloss die Augen und stöhnte. sie gab sich mir völlig hin.?”Du bist eine kleine, geile…” keuchte ich und biss sie immer wieder auf ihre harten Nippel.?”Ja… sag es… nenn’ mich eine Schlampe… ich mag das… wenn du mich so nennst…”?”Eine richtige… geile… lesbische… Schlampe…” stöhnte ich und fuhr mit meiner Hand zwischen ihre Beine. Erfreut stellte ich fest, wie warm sich hier alles anfühlte und sich mir sofort entgegen reckte. Ich suchte mit der Hand einen Weg in ihre Jogginghose und in ihren Slip. Ich fuhr über ihren glatten Venushügel und fand ihren Kitzler und ihre Schamlippen schon extrem feucht vor. Mein Mittelfinger bohrte sich sofort in ihr Loch, nachdem er zuerst zwei- dreimal zwischen den Schamlippen auf und ab gefahren ist.Silvia kam gar nicht karaman escort bayan mehr dazu, etwas an mir zu machen. Ich hatte sie völlig in Beschlag genommen und bearbeitete ihre knackigen Titten, die grossen und harten Nippel und ihr Fötzchen gleichzeitig. Sie war mir völlig wehrlos ausgeliefert.?Ich bohrte meinen Mittelfinger so tief rein wie es nur ging und suchte nach ihrem G-Punkt. Außen drückte ich mit meinem Daumen auf ihren Kitzler und die Stelle darüber. Silvia spreizte ihre Beine weit auseinander und drückte ihren unterleib noch näher an mich.?Bald zuckte sie am ganzen Körper, stöhnte immer lauter, wand den Kopf hin und her und wurde von einem heftigen Orgasmus heimgesucht. Meine Hand presste sich auf ihren Venushügel, Der Mittelfinger manipulierte ihren G-Punkt und so hob ich sie noch während sie kam auf die unendlichen Wellen des Höhepunktes.Dann quoll sie über. Aus ihrer Spalte sprudelte die Flüssigkeit nur so heraus. Ich fühlte mehrere starke Schübe, die an meiner Hand abprallten. Alles wurde nass. Ihr Slip, ihre Beine, mein Schoss, mein Bauch, meine Beine, meine Kleider. einfach alles.?Es schien mir, ihr Orgasmus würde nicht mehr enden wollen. Jedesmal wenn ich meinen Finger bewegte und meine Hand drückte, kam wieder ein Schub. Nur langsam erholte sie sich. Erschöpft legte sie sich mir um den Hals. Ihr Atem ging schnell, der Brustkorb wölbte sich entsprechend auf und ab.?”Du weißt aber ganz genau, wie du es mir besorgen musst, Martina.” flüsterte sie nach einer Weile.?Zufrieden lächelte ich.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort ankara escort sakarya escort sakarya escort ısparta escort trabzon escort ardahan escort balıkesir escort kayseri escort edirne escort çorlu escort kastamonu escort ığdır escort konya escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort bahis kaçak bahis güvenilir bahis bahis siteleri güvenilir bahis bahis siteleri görükle escort sakarya escort sakarya escort eryaman escort kıbrıs escort eskişehir escort fethiye escort gaziemir escort giresun escort gümüşhane escort güngören escort hatay escort iskenderun escort mobil porno webmaster forum serdivan travesti izmir escort bayan