29 Temmuz 2021

Die Wandlung der Nina D. Teil 4

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Die Wandlung der Nina D. Teil 4Es war bereits Donnerstag. Nina wachte auf und machte sich zurecht für die Arbeit. Es wurde langsam für Sie zur Gewohnheit, etwas aufreizendes anzuziehen…eine weisse Bluse, dazu eine Kombination aus grauem knielangen Rock und Blazer, natürlich Ihre Strumpfhalter mit hautfarbenen Strümpfen und Ihre beigen. spitzen Slingbacks…Nina liebte diese Form der heels und dazu waren Sie sehr bequem mit Ihrem halbhohen Absätzen.Auf der Arbeit war heute viel zu tun und immer noch kein Zeichen von Herrn Rothe. Nina und Hanna waren beide sehr beschäftigt, das sogar die Mittagspause kurz viel.”Ach Nina…hätte grosse Lust nochmal mit dir loszugehen oder ähnliches…habe aber keine Zeit heute” seufzte Hanna. “Macht ja nichts und kann ich gut verstehen…vielleicht mach ich mir selber einen ruhigen Nachmittag” antwortete Nina.Der Arbeitstag war schnell vorbei und Hanna verabschiedete sich von Nina…Sie presste Ihre Lippen auf die von Nina und steckte Ihr die Zunge in den Mund…”Morgen habe ich wieder etwas mehr Zeit und der Tag sollte nicht so hektisch werden” lächelte Hanna. Nina wurde schon wieder feucht im Schritt…”ich habe noch keine Lust nach Hause” dachte Sie. Sie ging zur Bushaltestelle und machte sich auf den Weg. “Ich fahre mal einen kleinen Umweg” dachte Sie “vielleicht passiert ja mal was”. Aber auch im Bus passierte so rein garnichts.”Vielleicht sollte ich einfach mal shoppen gehen…” dachte sie insgeheim. Nina streifte durch verschiedene Läden. In einer Boutique fand sie einen Business Rock, leicht stretchig in hellgrau. “Was für ein sexy Teil…geht bis knapp übers Knie” dachte sie…”Da wird es den Herren auf dieser Party schon beim Anblick eng in den Hosen”. In Gedanken saß sie, diesen Rock tragend, auf Herrn Rothes Schoß und fühlte seine Schwanzbeule…Nina kam an einem Schuhladen vorbei. Sie wußte der war nicht gerade billig, hatte aber sehr exquisite Paare. “Vielleicht gibt es ja ein Angebot”…mit diesen Gedanken ging sie in den Laden. “Hallo und schönen guten Tag”…eine freundliche Dame so etwas über 40 begrüßte Nina. “Hallo…wollte mich auch nur kurz umsehen” lächelte Nina zurück. “Sie haben noch gute 30 minuten bis wir schliessen”. Die Verkäuferin kam hinter der Kasse hervor…Nina sah eine recht aufreizende Erscheinung. Die Dame war etwas pummelig, aber durchaus gut proportioniert. Sie trug klassische Kleidung… knielanger Rock, Bluse, warscheinlich Strumpfhosen und beige Peeptoes. “Haben Sie irgendwas im Angebot”…fragte Nina. “Wir schauen mal” sagte Sie und mußterte Nina…”Ein schönes paar Slinpumps haben Sie da…darf es vielleicht etwas ähnliches als Peeptoe sein?”…bevor karabük escort Nina antorten konnte streckte die Verkäuferin Ihren Fuß aus “Sowas in der Art haben wir gerade günstig im Angebot…als Keilpantolette mit Korkabsatz”. Nina stimmte zu und die Verkäuferin holte einen Schuhkarton…Sie holte einen hellbeigen Lederschuh hervor, als Slingback mit Peeptoe. Nina gefiel der Schuh, so welche hatte Sie noch garnicht…”die würden im Angebot auf 49,95 Euro kommen, es ist auch das letzte Paar”.Nina probierte die Schuhe an und ging die obligatorischen Schritte um zu sehen, ob er vielleicht zu eng war…”also etwas eng ist der schon, aber wunderschön”. Die Verkäuferin schaute Nina an und lächelte…”Es wäre möglich einen Schuhspanner zu benutzen, der könnte aber die Riemchen beschädigen…” die Verkäuferin kam näher…”Wie gerne würden Sie denn die Schuhe haben wollen…es gibt da auch noch eine andere Möglichkeit”.Nina schaute verduzt…”die da wäre?”…die Verkäuferin zögerte kurz und fuhr fort” Nun ja…Leder wir ja gegerbt um es weich zu machen, im Mittelalter benutzten die Menschen Urin…nicht das ich Ihnenzu nahe treten möchte, aber”…Nina unterbrach “also meinen Sie ich sollte in die Schuhe pinkeln?”…Die Verkäuferin nickte lächelnd…Nina grinste zurück…”Diese Schuhe kneifen auch ein wenig” und deutete auf Ihre Slingbacks, die Sie gerade trug…die Verkäuferin lief leicht rot an…”Mein Mann hilft mir dabei immer aus, wenn Sie verstehen…”… Nina grinste…”Meiner wäre zu geschockt…vielleicht könnten Sie mir ja helfen…” Die Verkäuferin schaute prüfend…”Mein Mann kommt bald und holt mich ab…ich könnte Ihn anrufen, das er gleich kommt…er könnte Ihnen behilflich sein…ich Glaube meine Schuhe drücken auch etwas…” Nina überlegte nicht lange und willigte ein.”Es wird ca. 20 minuten dauern…” grinste die Verkäuferin und legte auf. “Wir könnten uns die Zeit noch etwas vertreiben…Ihre Beine in den Strümpfen sehen zu aufreizend aus…dürfte ich Ihnen etwas die Füsse massieren?” Nina lächelte und willigte ein. Sie saß bereits auf einem Hocker, der zur anprobe diente…Sie schlüpfte aus Ihrem Schuh und hielt der Verkäuferin einen Fuß entgegen. Gekonnt ergriff diese den Fuß und massierte mit beiden Händen. “Was für eine Wohltat…” seufzte Nina. “Mmmh…so schön glatt die Strümpfe und die riechen auch noch gut”…kaum das Nina antworten konnte, leckte die Verkäuferin an Ninas Fußsohle und nahm dann die Nylonzehen in den Mund und saugte schmatzend. “Ahhhhh…” seufzte Nina und genoß den warmen, feuchten Mund der Ihre Zehen umschloss…die Verkäuferin leckte lange und gut und Nina bekam einen feuchten escort karabük Schritt…Nach ca 25 minuten betrat ein gut gekleideter Herr im Anzug den Laden, mit einer Tasche in der rechten Hand. “Darf ich vorstellen…Bernhard, mein Mann…achso und ich bin die Anneliese…”.Auch Nina stellte sich kurz vor. Der Bernhard war bestimmt eben an die 50 machte eine gepflegte Erscheinung und hatte einen kleinen Bauchansatz. Er lächelte Nina an und sagte “Sie wollen also eine kleine Spezialbehandlung um Ihrer kneifenden Schuhe Herr zu werden…” Nina antwortete “Sehr gerne doch und ich bin da auch nicht zimperlich…” Bernhard bittete Nina in die Hinterräume und Anneliese folgte Ihnen.Sie erreichten das Büro, recht spartanisch mit grauen Büromöbeln, hellgraues Laminat. In der Ecke standen ein Tisch und 4 Stühle. “So Nina, knie dich am besten auf einen Stuhl…du möchtest es doch direkt…oder?” Nina war schon wieder geil und konnte es nicht abwarten. “Ja gerne doch…”, mit diesen Worten kniete Sie sich auf den Stuhl und zog die Füße an, Ihre Slingbacks klafften dabei auf. “Du machst das richtig gut” sagte Anneliese. Nun kam Bernhard von hinten…Nina hörte einen Reißverschluß und bemerkte wie er etwas in die Hock ging.Es dauerte einen kleinen Moment, der Nina ewig vorkam…aber endlich pinkelte Bernhard los. “Oh ja ist das schön…” stöhnte Nina, während Bernhard Ihr abwechselnd von hinten in beide Schuhe pisste. “Lass mir auch noch was…” seufzte Anneliese.Nina ging ein paar Schritte, das Leder fühlte sich nass und warm an. Nun konnte Sie auch Bernhards Schwanz sehen, der halbsteif aus der Hose hing…”ein richtig fettes Teil”…dachte Sie. Anneliese ging an den Tisch und beugte sich über, dabei fummelte Sie Ihren Rock hoch. Nina erblickte den bestrumpften Hintern und die wulstige Möse, die sich durch den zarten Stoff abzeichnete. Bernhard platzierte sich etwas seitlich, nahm den Schwanz in die Hand und zielte aufs Hinterteil. Mit vollem, gelben Strahl traf er Annelieses Möse, die gleich freudig stöhnte…”So” sagte Bernhard…”wer möchte mich denn mal bedienen?”…Anneliese schaute zu Nina…”Nina…möchtest du mal meinen Mann den Schwanz vollpissen?” Nina wurde richtig geil und nickte nur…”dann geh mal an den Tisch und beug dich über…” Nina ging an den Tisch und streckte Ihren Hintern raus…Anneliese zog Nina den Rock hoch…”na du geiles Luder bist ja schon richtig feucht…na los Bernie, steck Ihn ins Höschen…”Bernhard kam von hinten, zog Nina den Slip runter und steckte seinen Schwanz rein…dabei grunzte er laut. Nina fühlte seinen Schwanz zwischen den Schamlippen gleiten, so richtig geil vögelte er ins Höschen. karabük escort bayan Ninas Blase war fast am platzen, aber sie wollte diesen Moment noch genießen…Nina entspannte nach einer Weile und Sie ließ den goldenen Sekt aus Ihrer Möse laufen…direkt über Bernhards steifen Schwanz im Höschen. ” Ah du geile Sau…” stöhnte Bernhard laut.Nina merkte wie Bernards Schwanz in Ihre Möse eindrang und anfing Sie zu vögeln…”ja spür nur meinen vollgepissten Schwanz” grunzte er. Anneliese kletterte auf den Tisch und setzte sich mit weit gespreizten Beinen vor Nina…Sie öffnete Ninas Bluse und ließ die im Takt hüpfenden Möpse rausbaumeln…Anneliese schafte fast einen Spagat. Nina beugte sich weiter runter und rieb Ihre Titten an Annelieses bestrumpfter Möse. “Oh ja…du kleines Luder hast du geile Möpse…komm mal auf mich drauf…”Nina kletterte auf den Tisch und lag nun auf Anneliese, die bereits Ihre Bluse geöffnet hatte…mit beiden Händen hielt Anneliese die Bluse auf, Nina ließ Ihre Oberweite direkt in die Bluse gleiten…”Uuuuh…sind das geile Riesentitten” stöhnte Nina und ließ Ihre Möpse in der Bluse tanzen. Bernhard kam um den Tisch herum und nutzte die Gelegenheit…er ließ sich abwechselnd von beiden den Schwanz lutschen…”komm mal her”…grunzte er zu Nina. Die drehte sich zur Seite…Bernhard ergriff Ninas Titten und steckte seinen Schwanz rein…”Aaaaah…ein geiler Tittenfick…”.Nina spürte die harte Stange zwischen den Möpsen, immer wieder stoßend reingleitend…Bernhards Schwanz fing an zu zucken und seine warme Ladung spritzte zwischen die Möpse…”Komm Nina…reib den Sperma in meinen Schritt” bettelte Anneliese, die breitbeinig auf dem Tisch lag. Nina rieb Ihre Titten an der Strumpfhosenmöse, so das der Sperma in den Schritt lief…”Aaaah…ich bin so geil” winselte Anneliese…” leg dich bitte nochmal auf den Boden.Nina wusste schon, sie setzte sich auf den Boden und öffnete Ihre Beine. Wild stand Anneliese auf, platzierte sich zwischen Ninas Beinen und setzte sich. Nina stand total aufs Votzenreiben…zwei nasse, warme Mösen fest aneinandergepresst. Anneliese grunzte und schnaufte…kurz vor Ihrem Orgasmus fing sie an sich vor geilheit einzupissen…beide konnten nicht mehr halten und explodierten in einem heftigen Orgasmus.Nina und Anneliese machten sich so gut es ging sauber…”das nächste mal bring ein paar Sachen mit…” grinste Anneliese. Bernhard hatte sich bereits verabschiedet und Anneliese bot Nina eine nach Hause Fahrt an. Nina willigte ein…Unterwegs kamen Sie aufs Thema “Pinkelsex”…Anneliese sc***derte Ihr erstes mal…wie Sie Bernhard beim pinkeln sah, wie Sie neugierig den Schwanz in die Hand nahm und seinen Strahl lenkte, wie Sie den Schwanz in den Mund nahm und der warme Strahl aus den Lippen über Ihren Körper lief…Nina war auch angetan davon…Beide verabschiedeten sich und Nina wollte bestimmt mal wieder vorbeikommen…

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort didim escort ankara escort gaziantep escort ensest hikayeler escort atasehir kültür escort kartal escort ümraniye escort bostancı escort sakarya escort sakarya escort izmir escort bayan izmir escort maltepe escort ankara escort mersin escort ankara escort bayan gaziantep escort ataşehir escort üsküdar escort kartal escort mersin escort bahis kaçak bahis güvenilir bahis bahis siteleri güvenilir bahis bahis siteleri sakarya escort webmaster forum